Cozy Sunday und ein Sonntagslied!

Sonntag, 27. Oktober 2013

Cozy Sunday


Cozy Sunday by herzeperleslove featuring a pom pom bedding

Ich dachte, ich zeige euch, wie mein heutiger Sonntag aussieht, bevor die Uni wirklich wieder startet. Als ich heute morgen um acht von allein aufwachte, war ich doch sehr erstaunt und brauchte einige Minuten, bis ich begriff, dass es ja eeeigentlich kurz nach neun ist.. Zeitumstellung und so. 
Obwohl heute Sonntag ist, habe ich recht viel vor. Das Schöne daran ist, ich kann alles im Schlafanzug machen. Bewaffnet mit einem großen Becher Tee habe ich bereits eine Tomatensuppe im Ofen (ja, im Ofen, gehört zum Rezept, welches ich übrigens von Funnypilgrim habe), Bilder für Kleiderkreisel und ebay geschossen und Ordnung in mein Ablageseystem gebracht. Nun werde ich die Wohnung putzen, denn heute Abend kommt wieder meine Freundin zum Tatort gucken vorbei. Da es heute nicht so recht hell werden möchte, habe ich in meinem Wohnzimmer haufenweise Kerzen an (ich steh auf Vanille- und fresh cotton-Kerzen von IKEA) und im Hintergrund läuft entweder leise Mumford and Sons oder die neuen yt-Videos von Essiebutton, justtina, Dijana & Co. 
Und zu guter Letzt stöbere ich in den OnlineShops meines Vertrauens herum, auf der Suche nach einer neuen Kuschelwolldecke.

Wie sieht euer Sonntag aus? 
Nach langer Zeit teile ich heute dann auch noch ein kleines Sonntagslied mit euch, viel Spaß!

New in: H&M Yeti-Traum

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Bei diesem Mal musste ich leider ewig auf meine H&M-Bestellung warten. Mehr als sechs Wochen hat es insgesamt gedauert, das ist doch schon ganz schön heftig, finde ich. Die Hose aus dem Päckchen geht gleich wieder zurück, mir kam beim Auspacken schon eine der Nieten entgegen... Bei dem Cardigan musste ich etwas überlegen, ob ich ihn behalten soll, ich finde ihn schön, er ist warm und unendlich flauschig. Allerdings fusselt er etwas (das legt sich doch bestimmt nach einer Wäsche im Wäschesack, oder?) und für ein H&M-Teil war er auch nicht ganz billig. Aber wie ihr seht, trage ich ihn, ich werde ihn behalten und freue mich wirklich drüber. Eigentlich versucht der Cardigan in erster Linie meinen Wunsch nach einer Yeti-Winterjacke zu befriedigen, ich ärgere mich noch heute, das Fusselteil nicht bei Zara gekauft zu haben (schaut bei Jasmin von teaandtwigs.de vorbei, sie hat das gute Stück!)!



Ich fahre gleich nach Hamburg, um vor der Uni am Montag noch ein paar Stunden mit meinen Liebsten verbringen zu können, ich wünsche euch jetzt schon ein schönes Wochenende!

Glamour Shoppingweek: Mein Kauf.. nicht.

Freitag, 18. Oktober 2013

Momentan bin ich etwas zurückhaltender wenn es ums Shoppen geht, einige meiner Wünsche sind etwas hochpreisiger und dafür muss ich nun mal sparen und hinzu kommt, dass mich viele Sachen in den Läden nicht so sehr umhauen. Allerdings stand sehr weit oben auf meiner Liste ein Paar Chelseaboots in schwarz. Ich besitze bereits ein Paar von Ludwig Görtz in braun und diese passen hervorragend zu meiner Barbour-Wachsjacke, aber ich 'brauchte' einfach noch ein schwarzes Paar. Ich wartete bis zur Glamour Shoppingweek und orderte zum allerersten Mal bei asos.com. Heute kam der Schuh an und ich werde ihn gleich heute Abend wieder zurück zur Post bringen. Nicht nur, dass ich leider recht lange auf meine Sendung warten musste, der Schuh sieht leider gar nicht aus wie im Internet, er ist so klobig :( Ich bin wirklich traurig und enttäuscht und weiß nicht, wo ich nun das perfekte Paar finden soll. Schade!

 

Ansonsten habe ich mir in der GSH nur meine liebste Body Butter (Shea Butter von The Body Shop) gekauft und meine Freundin J. genoss die Vorteile bei Görtz. Was habt ihr so geshoppt? Kauft ihr häufig bei asos.com? Und habt ihr Chelseaboottipps für mich?

Gewinnspiel: Die unverfälschte Wahrheit über den Inhalt meiner Lieblingshandtasche.

Montag, 7. Oktober 2013

Erwähnte ich, dass ich auf Gewinnspiele stehe? Nicht die, bei denen ältere Damen und Herren über den Tisch gezogen und mit dem Bus irgendwohin gekarrt werden, nein, ich mag Gewinnspiele, die mir Geldsegen, ein Traumauto oder eine Traumtasche versprechen. Dieser Moment der irrationalen Freude, wenn die Daten, die nicht an dritte weitergegeben werden, abgeschickt sind und man ein bisschen träumen kann. Was würde ich mit 100.000€ machen? Und wozu passt die blaue Céline Trapeze wohl am besten? Meine Mama hat übrigens vor zwei Wochen 30€ im Lotto gewonnen und ich hatte schon einmal das Glück, umsonst auf ein Konzert zu dürfen (James Morrison im Hamburger Stadtpark, not so bad, huh?) Also so unmöglich ist gewinnen dann doch nicht! Jedenfalls bin ich da auf etwas Tolles gestoßen. Und ich versuche einmal wieder mein Glück. Ich muss nur den Inhalt meiner absoluten Lieblingstasche mit euch teilen und mir dann die Daumen drücken. Schaff ich! Ich habe also gestern ein paar Bilder geschossen und den nicht veränderten Inhalt meiner Handtasche fotografiert. Lediglich das benutzte Taschentuch habe ich entfernt.




Und das ist er, der Inhalt (im Uhrzeigersinn): Meine Handcreme, das Buch, welches ich aktuell lese, ein Zettel, über den ich sehr lachen musste: Unter die Scheibenwischer meines Autos geklemmt: "Wenn das Auto zu verkaufen ist, bitte anrufen, auch ohne TÜV (den hab ich letzte Woche eh nicht bekommen!) + AU, auch defekt!" Zugegebenermaßen hatte ich anfangs Herzklopfen und befürchtete ein Geständnis auf dem Zettel "Sorry, bin in ihr Auto reingefahren.",... eine Kinokarte, ein Kronkorken (ich weiß wirklich nicht, wie der in meine Handtasche kommt), eine H&M-Sonnenbrille, Fleckenstift, Blistex und USB-Stick, H&M Mütze, iPod (ohne Kopfhörer), Dior Lipgloss und mein Fossil-Portemonnaie. 

Meine liebste Handtasche habe ich euch bereits einmal vorgestellt, im November 2012 in meinem zweiten Post auf diesem Blog! Tatsächlich trage ich meine schwarzen Handtaschen häufiger, aber an der Moschino-Tasche hängt mein Herz mehr. Einfach ein wirklich toller Flohmarktfund, schon etwas zerknautscht, aber irgendwie besonders, geräumig, hochwertig und lässig. Zugegeben schmeichelt es mir auch, dass so ein Modell doch recht begehrt ist und ich freue mich, so wenig dafür bezahlt zu haben.



Hier geht es zum Gewinnspiel! Versucht doch auch euer Glück!

Meet Tanja!

Sonntag, 6. Oktober 2013

Mich erreichte vor Kurzem eine sehr liebe Mail von Tanja, mit der Frage, ob ich nicht Lust auf eine gegenseitige Blogvorstellung hätte. Habe ich! Bereits in einem meiner letzten Posts habe ich sie erwähnt, bei meinem Doc Martens Problem (kaufen oder nicht kaufen, wenn ja, in welcher Farbe?) versuchte sie mir zu helfen und da auch ich regelmäßige Leserin ihres Blogs bin, gefiel mir ihr Vorschlag.


Gemeinsam überlegten wir uns drei Fragen, damit ihr uns besser kennenlernen könnt!

Liebe Tanja,
Warum und über was schreibst/bloggst du?
Ich blogge seit Anfang des Jahres über alles, was mich bewegt und interessiert. Von DIY's über Outfits, meine Gedanken über Alltägliches,  ein paar Rezepte, bis hin zu Tipps und Tricks und vielem mehr! Es macht mir unheimlich viel Spaß, anderen die Welt aus meiner Sichtweise zu zeigen und halte diese Dinge gerne mit meinen Worten und Bildern fest. 

Die Qualität ihrer Bilder ist toll (davon sollte ich mir dringend eine Scheibe abschneiden) und sie zeigt uns, was sie bewegt und freut!
Was ist dein momentaner Lieblingslook? 
Mein momentaner Lieblingslook ist: bequem, warm und herbstlich. Das wichtigste für mich im Herbst ist, dass ich nicht friere und mich richtig einmummeln kann :-) Am liebsten aber trage ich gerade meine Beanie von H&M - sieht cool aus und hält den Kopf warm, haha 

 

Drei modebezogene Wünsche, die du dir gerne erfüllen würdest:
Ich wünsche mir pausenlos wirklich viele Dinge. Welche ich mir diesen Monat aber erfülle, sind Nike Blazer und Nike Roshe Run fürs Fitnessstudio. Davon abgesehen überlege ich gerade, welcher Duft als Neuling in meine Sammlung darf! 

Mir gefällt besonders an ihrem Blog, dass sie scheinbar gerne (und viel) schreibt und nicht nur random Fotos postet, sie macht sich Gedanken, geht auf Wünsche ihrer Leser ein und gibt hilfreiche Tipps zur Pflege von Haut und Haar (ich werde mit Sicherheit demnächst eine deiner Haarmasken testen!). Außerdem ist sie bildhübsch! Also tut mir einen Gefallen, besucht ihre Seite http://www.cause-imma-girl.blogspot.de/ und lasst einen Gruß von mir da und schaut natürlich auch, was sie über mich geschrieben hat! :) 

New in: Der klassische weinrote Fedora

Freitag, 4. Oktober 2013

Genau genommen, ist mein Hut nicht der allerklassischste Filzfedorahut. Allerdings war ich auf der Suche nach einem, zuerst hätte ich fast bei Kleiderkreisel zugeschlagen, den konnte ich aber nicht anprobieren, also war ich sehr glücklich, als ich am Montag vor dem Macklemore-Konzert in Hamburg bei Mango fündig wurde. Nun habe ich ungefähr 18€ mehr ausgegeben als bei KK, aber glücklich bin ich trotzdem. Es kostet mich immer etwas Mut, einen Hut zu tragen, aber eigentlich finde ich das ziemlich flott. Ich wollte ein neues Accessoire für den Herbst kaufen und pendelte zwischen einem rosa Schal und einem Hut hin und her, nach meinem Kauf musste ich gar nicht mehr so oft an den Schal denken, ein gutes Zeichen, oder?

29,95€


Ich musste mir auch fast keine beknackten Kommentare von Freund und Freundesfreunden anhören! :)
Tragt ihr gerne Hüte?

(Jacken-)Favoriten: meine Basics für den Herbst

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Heute habe ich mich mega ins Zeug geschmissen und eine fancy gif-Animation gebastelt. Der freie Tag wird also richtig genutzt, die Unitexte schauen mich schon böse von der Seite an, aber ich wollte, dass hier mal wieder etwas los ist. Ich möchte euch also drei Klassiker zeigen, die in ihrer Form natürlich variabel sind. Viel Spaß!



Meiner Meinung nach ist die Übergangszeit einfach viel zu kurz. Sehr schnell beginne ich in meinem tollen Mantel von Zara zu frieren oder es gelingt mir nicht, meine Lederjacke (ebenfalls Zara) über die sechs Schichten Shirts, Cardigans und/oder Strickpullover zu ziehen. Meine Wachsjacke (Barbour) bietet zwar etwas mehr Platz, aber um wirklich nicht zu frieren, muss ich mir wohl noch ein passendes Inlay besorgen. Dennoch liebe ich alle drei Jacken heiß und innig. Den eierschalfarbenen Mantel habe ich vor einigen Jahren durch Zufall im Zara-Sale für 40€ erstanden. Nach der Lederjacke habe ich ewig gesucht und die Barbourwachsjacke ist ein kleiner Traum, der mir zu Weihnachten erfüllt wurde. Der Geruch einer Wachsjacke ist für mich der schönste überhaupt. Ich wünschte, es gäbe eine Duftkerze davon :)
Was ich nun sagen möchte: Für mich sind diese drei Jacken absolute Basics für die Herbstgaderobe, eine schöne Lederjacke (kann auch aus Kunstleder sein und braun oder türkis), einen leichten Mantel (von mir aus auch einen klassischen Trenchcoat) und eine wasserfeste Jacke, die uns vor Wind und Wetter schützt und nach Herbstspaziergang im Wald aussieht. 
Worauf könnt ihr modetechnisch im Herbst nicht verzichten? Welche Jacke begleitet euch durch die Übergangszeit? 
Ich wünsche euch einen schönen Feiertag!

EDIT: Da einige von euch die Bilder scheinbar nicht sehen können, füge ich sie jetzt noch einmal 'normal' an. Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte?

Die Lederjacke trage ich vermutlich am häufigsten.

Zu meiner Wachsjacke suche ich noch die passenden Gummistiefel!

Und meinen Mantel trage ich gern, wenn es etwas schicker aussehen soll.
 
© Design by Neat Design Corner